Alle Artikel in: Für Jugendliche

Sommer. Sonne. Schulungsdesign. Kiezfest im Weinbergspark

Am 14. Juni könnt ihr das Team vom Jugendaudit unter freiem Himmel auf dem Kiezfest im Weinbergspark treffen. Alle sind gefragt: Kinder und Jugendliche, und jene, die in Begleitung ihrer (Groß-)Eltern sind: Welche ist eure schönste Erinnerung an die Zeit im Jugendclub? Wir freuen uns über eure Anregungen zum Jugendaudit und sind neugierig und gespannt auf eure Erinnerungen und Visionen: jugendaudit@gmail.com Sommer. Sonne. Schulungsdesign. Teamsitzung im Weinbergspark explizit zum Konzept, damit das Jugendaudit für Jugendliche und Jugendfreizeiteinrichtungen attraktiv bleibt. Wir sehen uns! Clara, Julia und Wendy

„Ganz groß dabei und viele Pläne“

Diese Worte fassen das Engagement der Mädchen im MÄDEA zusammen, die gerade ihre eigene Checkliste für das Jugendaudit erstellen. Gleichberechtigung, Projektarbeit und sozialer Treffpunkt — eine Auswahl an Themen, die sie im Auditgespräch ansprechen werden. Es wäre fast zu schade, wenn die Mädchen nur einen Jugendclub unter die Lupe nehmen. Wer weiß, vielleicht gehen sie „in Serie“ 🙂 Am

Auditvorbereitung in Jugendclubs

Im April und Mai werden im MÄDEA, Kiez-Kids-Klub K3 und new way weitere Jugendliche zu Auditor*innen geschult. Für den Abenteuerspielplatz „Stadt der Kinder“ passen wir die Schulung so an, dass Kinder und Jugendliche, die sich dort austoben, in Form eines Kompaktseminars auf das Audit vorbereitet werden. Wir danken Ulla Bachor, Nina Skuballa, Julia Mägdefrau und Mareike Vorpahl für ihre Unterstützung im Projekt Jugendaudit zugunsten der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in Jugendfreizeiteinrichtungen.

Zufriedenheit von Jugendlichen

Das Jugendaudit gibt Auskunft über die Zufriedenheit von Jugendlichen mit Jugendzentren. In den nächsten Wochen werden in einigen Jugendzentren kurze Jugendbefragungen durchgeführt. Du hast eine Meinung und willst dazu beitragen, Atmosphäre, Angebote und Alternativen in Jugendzentren unter die Lupe zu nehmen? Dann melde dich bei uns: Per Email oder auf Facebook oder Instagram. Wir zählen auf dich! Clara, Julia, Wendy

Auf ein Neues Beteiligungsjahr!

Was dieses Neue Jahr Dir auch verspricht – es wird sicherlich ein Beteiligungsgedicht! Bringt Dir das Jahr viel Mitbestimmung – hast du die Chance zur Gestaltung. Das Neue Jahr meistern wir mit eurer Energie und Kraft. Euer Kinder- und Jugendbüro Mitte   Bildquelle: Fotolia.de

Auswertung, Seilspringen und Zertifikate

Vielen Dank an die Schülerinnen und Schüler für die beeindruckende Präsentation eurer Ergebnisse! Schüler*innen der 9 teilnehmenden Schulen stellten am Freitag, 2. Dezember 2016, ihre Ergebnisse bei der feierlichen Auswertungsveranstaltung des Beteiligungsprojektes SchülerHaushalt im BVV-Saal des Rathaus Mitte vor. Eingeladen wurden Interessierte und Schulleitungen aus allen Berliner Bezirken. Gekommen sind Schüler*innen, Lehrkräfte, Schulleitungen aus Berlin-Mitte sowie Vertreter*innen der Steuergruppe. Herzlichen Dank für die beeindruckende Vorstellung eurer Ergebnisse. Es war ein Fest mit euch gemeinsam das Projektjahr SchülerHaushalt Mitte 2016 ausklingen zu lassen. Die Dokumentation des SchülerHaushalts Mitte 2016 und Bilder der Veranstaltungen erscheinen in Kürze hier. Einladung SchülerHaushalt am 02.12.2016 Neun Schulen in Berlin-Mitte erhalten mit dem Beteiligungsprojekt SchülerHaushalt 2016 ein Budget von jeweils 4000,- €! Schüler und Schülerinnen aus Mitte freuen sich über den Gestaltungsspielraum für ihre Ideen. Der SchülerHaushalt wurde an allen teilnehmenden Schulen erfolgreich umgesetzt. Auf die Ergbnisse sind alle sehr gespannt. Mit dem Modellprojekt SchülerHaushalt  erhielten 2015 erstmals vier Schulen in Berlin-Mitte ein festgelegtes Budget in Höhe von jeweils 4000,- € um eigene Ideen umzusetzen. Die Kinder und Jugendlichen der Schulen …

Jung, politisch, engagiert: Jugend-BVV

Am 30. November 2016 wurde in Berlin-Mitte die 1. Jugend-BVV im BVV-Saal im Rathaus Mitte umgesetzt. Das Video erklärt dir, was eine BVV ist, wie sie arbeitet und welchen Einfluss du auf deinen Kiez hast. Schau mal rein und mach mit. Das Konzept für die Jugend-BVV hat das Kinder- und Jugendbüro Mitte (kurz: KJBM) entwickelt.   Informationen zum Beteiligungsprojekt findest du im Prozessdiagramm. Angesprochen wurden Jugendliche aus dem Bezirk Mitte zwischen 12 und 21 Jahren, welche Interesse daran haben, politisch zu entscheiden, etwas zu verändern und ihre eigenen (Projekt-)Ideen einzubringen. Zusammen mit Gleichgesinnten kann eine Fraktion gebildet werden, welche ein Projekt entwickelt und einen Antrag dafür in der Sitzung der Jugend-BVV stellt. Dort wurden mit vier weiteren Fraktionen alle Anträge besprochen und darüber abgestimmt, welches Projekt letztendlich umgesetzt wird. Für die Umsetzung stehen 5.000 € zur Verfügung. Vorausgesetzt wird, dass das Projekt nicht nur der eigenen Fraktion zu Gute kommt, sondern für möglichst viele Jugendliche aus dem Bezirk Mitte Wirkung zeigt. Der Handzettel informiert dich kurz und bündig über das Projekt. Wir danken jup!Berlin für …

Bibliothek oder Schule? Wo und wie wollen Jugendliche mitbestimmen?

Wir haben junge Menschen eingeladen und gefragt, wie sie ihre Freizeit verbringen, was ihnen wichtig ist, wo sie mitsprechen möchten, was sie mitgestalten möchten, wie sie die Möglichkeiten der Beteiligung im Bezirk Mitte einschätzen. Zwei Mädchen haben in einem Intensivinterview Auskunft gegeben. Vielen Dank für eure Teilnahme!   Wir brauchen die Kompetenz von Jugendlichen! Aufruf an Jugendliche und Schulsozialarbeiter*innen Bereits am 25. November haben Bürgerinnen und Bürger in einer öffentlichen Bürgerwerkstatt die Möglichkeit, ihre Erfahrungen und Ideen für gute Bürgerbeteiligung einzubringen. Die Ergebnisse der Bürgerwerkstatt werden ausgewertet und fließen in die Leitlinien ein. Junge Menschen wurden bislang wenig berücksichtigt. Hier könnt ihr ausführliche Informationen zum Leitlinienprozess Bürgerbeteiligung Mitte nachlesen.    

Pre-Test Jugendaudit im Mädchen-Kultur-Treff Dünja

Am 24.11.2016 wurde das neue Projekt Jugendaudit zum ersten Mal Jugendlichen vorgestellt. Mädchen im Alter zwischen 8 und 12 Jahren haben im Jugendtreff Dünja des Moabiter Ratschlag e.V. mit ihren Ideen, ihrer Kreativität und ihrem Feedback dazu beigetragen, dass das Projekt jugendgerecht und für junge Menschen interessant wird. Herzlichen Dank an die Einrichtungsleiterin Marietta Heuck und die Mädchen, die so engagiert mitgewirkt haben. Ihr sollt sagen, wo’s lang geht, und zwar in euren Jugendtreffs! Beim Jugendclub-Check 2017 nehmen junge Menschen Jugendclubs genauer unter die Lupe.  Das Projekt wurde heute im Dünja vorgestellt und morgen… ? Liebe Jugendliche, liebe Jugendfreizeiteinrichtungen, da das Projekt noch ganz NEU ist, ist eure Meinung besonders wichtig. Ihr könnt uns zum Beispiel sagen, wie ihr unsere Flyer und unsere Präsentation und überhaupt die ganze Idee findet. Wir kommen sehr gerne bei euch im Jugendclub vorbei und tauschen uns mit euch aus. Schreibt uns: jugendaudit@gmail.com Euer Projektteam Clara & Julia